AGB

VORBEMERKUNG
Die nachfolgenden Hinweise und Geschäftsbedingungen sollen helfen, allen Benutzern und Gästen den Aufenthalt im Sportpark Dresden so angenehm wie möglich zu gestalten. Sie werden fester Vertragsbestandteil und zielen darauf ab, Fragen und Differenzen auf möglichst einfache Weise beizulegen. Wir gehen davon aus, dass alle Benutzer unserer Anlage durch gegenseitige Rücksichtnahme dazu beitragen, sich hier wohl zu fühlen, und es hoffentlich nie erforderlich wird, Einzelne gar unter Androhung oder Verhängung von Sanktionen an die Einhaltung der nachstehenden "Spielregeln" zu erinnern.
Neben den hier vorliegenden, allgemeinen Regeln haben wir für die verschiedenen Sportbereiche oder Buchungssysteme noch jeweils gesonderte Regelungen geschaffen, die Ihnen im jeweiligen Bedarfsfall bekannt gemacht werden und die ebenfalls fester Vertragsbestandteil werden.

I. ALLGEMEINE REGELN ZUR ANLAGENNUTZUNG
Nachstehende Geschäfts- und Spielbedingungen gelten für die Benutzung sämtlicher zum Sportpark gehörenden Sportanlagen (Hallen- und Freiplätze, Fitness- und Gymnastikräume, Umkleide- und Sanitärräume, Sauna- und Ruhebereich, Gastronomieräume, Verkaufsräume, Nebenfunktionsräume und Nebenanlagen wie Freiflächen, Zufahrten und Zuwege  sowie Parkplätze).
Alle Sportflächen dürfen - ausschließlich von den Nutzern und nur zur Ausübung des jeweiligen Sports unter Beachtung der allgemein anerkannten Sportregeln - ausschließlich in Sportkleidung benutzt werden. Die Tennis-Hallenplätze dürfen nur mit geeigneten Hallenschuhen, die nicht auf Freiplätzen oder Außenanlagen getragen wurden und die erst in den Umkleideräumen anzuziehen sind, betreten werden.
In den Sportbereichen sowie in den Umkleideräumen ist das Rauchen, Essen und Trinken nicht erlaubt. Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht gestattet. Sofern Sie Tiere mit auf die Anlage nehmen möchten, melden Sie dies bitte vorher an, eine Genehmigung kann im Einzelfall erteilt werden, eine generelle Erlaubnis ist nicht möglich.
Sämtliche Einrichtungen der Anlage sind schonend zu behandeln, das eigene Verhalten ist auf die geringstmögliche Störung der anderen Anlagennutzer auszulegen.

II. BUCHUNGEN
Zur Nutzung der Sportflächen ist nur derjenige berechtigt, der im Rahmen der nachstehenden und vom Betreiber angebotenen Regelungen eine verbindliche Buchung vorgenommen hat.
Die Buchung von Einzelleistungen ist sowohl schriftlich als auch mündlich/fernmündlich verbindlich. Anmietungen im Rahmen eines angebotenen Abonnements bzw. einer Mitgliedschaft können nur unter Anerkennung der entspre-chenden, vom Betreiber angebotenen Regelungen schriftlich vorgenommen werden.
Absagen für eine Buchung müssen mindestens 24 Stunden vor dem entsprechenden Zeitpunkt erfolgen, ansonsten ist der volle Preis zu entrichten.
Sind diese Regelungen auf den Angebots- und Preislisten des Sportparks oder auf entsprechenden Aushängen in der Anlage bekannt gemacht, so werden sie verbindlicher Bestandteil dieser Allgemeinen Geschäfts- und Buchungsbedingungen.
Das Mitglied erklärt durch seine Buchung bzw. Antrag auf Mitgliedschaft/Abo, dass es sportgesund ist; bei Zweifeln hat das Mitglied vor der Anmeldung in eigener Verantwortung einen Arzt zu konsultieren.

III. PREISE, PREISANPASSUNG; ZAHLUNGSPFLICHT, RUHEZEIT
Die verbindlichen Preise ergeben sich aus unseren aktuellen Preislisten, die sowohl durch Aushang bekannt gemacht sind wie auch am Counter zum Mitnehmen bereitliegen oder jederzeit von Ihnen angefordert werden können. Der vereinbarte Preis ist vor Inanspruchnahme der Leistung in vereinbarter Höhe zu entrichten, sofern nicht andere schriftliche Vereinbarungen getroffen sind.
Eine Rückerstattung vorausgezahlter Beiträge für Abonnements, Mitgliedschaften, Wertkarten oder Trainingsprogramme ist nicht möglich.

Sportpark Dresden ist berechtigt, bei einer unvermeidbaren Kosten- oder Mehrwertsteuererhöhung die Preise neu zu kalkulieren und die beabsichtigte Preiserhöhung unter schlüssiger Darlegung der Kalkulation dem Kunden anzukündigen. Eine derartige Ankündigung einer Preiserhöhung in optisch deutlicher vorgehobener Weise am Counter/Rezeption ist ausreichend, wenn diese Ankündigung wenigstens 6 Wochen vor Wirksamwerden der Preiserhöhung erfolgt war. Der Kunde ist in diesem Fall berechtigt, binnen der 6wöchigen Ankündigungsfrist mit Wirkung frühestens zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Preiserhöhung den Vertrag zu kündigen, falls nicht die ordentliche Laufzeit des Vertrages oder der Verlängerung zuvor endet.

Das vereinbarte Entgelt/Beitrag ist zum vertraglich vereinbarten Zeitpunkt an Sportpark Dresden zu leisten. Gerät der Kunde mit einem Betrag in Höhe von mindestens 2 Monatsbeiträgen in Rückstand, wird der für die restliche Laufzeit offene Gesamtbetrag, vermindert um einen 10 %igen Abschlag (Abzinsung) sofort zur Zahlung fällig. Außer den Bankspesen für Rücklastschriften ist Sportpark Dresden berechtigt, pauschal 5,00 € Kosten für Vorgang bzw. Mahnung dem Kunden zu berechnen.

Macht der Kunde von dem ihm eingeräumten Nutzungsrecht nicht oder nur eingeschränkt Gebrauch, berührt dies in der Regel die vereinbarte bzw. verlängerte Vertragslaufzeit und die Entgeltpflicht nicht.

Ist der Kunde länger als einen Monat wegen Krankheit, Schwangerschaft oder Bundeswehrdienst an der Nutzung der von ihm gebuchten Leistungen oder eines wesentlichen Teiles davon gehindert und weist er den Hinterungsgrund nach (z. B. ärztliches Attest), kann er das Ruhen des Vertrages verlangen. In diesem Fall verlängert sich die Laufzeit bzw. Vertragsverlängerung um den nachgewiesenen Zeitraum der Verhinderung. Für die Bearbeitung des Ruhezeitantrages werden dem Kunden pauschal 10,00 € berechnet. Kann der Kunde ausnahmsweise die vertraglich gebuchten Leistungen voraussichtlich nicht nutzen, z. B. bei dauerhafter Sportuntauglichkeit, und ist ihm deshalb die Fortsetzung des Vertrages bis zum Zeitpunkt der ordentlichen Kündigung nicht zuzumuten, kann er binnen 14 Tagen ab Kenntniserlangung von den betreffenden Umständen den Vertrag unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen zum Ablauf eines Kalendermonats außerordentlich kündigen.

Handelt es sich um eine Abonnementbuchung kann das Mitglied seine Platzstunde einem Dritten überlassen oder den Sportpark Dresden bitten, die gebuchte Stunde einzeln oder im Block an andere Interessenten weiterzugeben und über die erzielten Einnahmen abzüglich des angemessenen Kostenaufwandes ein Guthaben zu erteilen; der Sportpark Dresden handelt hierbei aus Gefälligkeit, eine Verpflichtung übernimmt er insoweit nicht.

IV. ÖFFNUNGS- UND SPIELZEITEN
Die generellen Öffnungszeiten der Anlage bzw. einzelner Bereiche und deren Einschränkungen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Aushängen.
Wir müssen uns vorbehalten, das Nutzungsrecht bestimmter zugeteilter Plätze vor oder während der Spielzeit zu ändern, bzw. gebuchte Spielzeiten aus besonderem Anlass (Turniere, Reparaturen, sonst. Veranstaltungen etc.) gegen Angebot anderer Plätze oder Gutschrift der anteiligen Platzmiete abzusagen.
Maßgebend für den Spielbeginn und das Spielende sind die Uhren der Anlage. Nach Ablauf der gebuchten Spielzeit ist der Platz/die Bahn pünktlich freizugeben. Ein Betreten der Halle ist erst zum jeweiligen Stundenbeginn möglich. Für den Fall, dass nach abgelaufener Spielzeit die Plätze weiterbespielt werden, sind wir berechtigt, für jede weitere angebrochene Spielzeit den jeweils gültigen Einzelstundenpreis zu berechnen.
Die Nutzung erfolgt innerhalb der Öffnungszeiten des Sportparks Dresden, die sich saisonal und nachfragebedingt ändern können. Änderungen des Leistungsangebotes bleiben vorbehalten.

V. LEHRBETRIEB/TRAINERTÄTIGKEIT
Einzelheiten zu den unterschiedlichen Programmen entnehmen Sie bitte den entsprechenden Bedingungen und Preislisten.
Die Ausübung jedweder Lehr- oder Trainertätigkeit ist nur in Verbindung mit dem offiziellen Unterrichtsprogramm des Sportparks oder im Rahmen einer ausdrücklichen Genehmigung möglich.
Die auf der Anlage freiberuflich tätigen Trainer geben ihre Preise für Einzelunterricht und Partnertraining nach jeweils aktueller Angebotsliste bekannt.
Die Verwaltung wird nur als Vermittler tätig. Die Platzgebühren sind am Counter zu bezahlen, das Trainerhonorar ist direkt an den jeweiligen Trainer zu entrichten. Kurse und Unterrichtsprogramme werden über die Sportpark GmbH organisiert und über entsprechende Preislisten bekannt gemacht.
Trainings- und Lehrveranstaltungen dürfen auf unserer Anlage nur mit unserer schriftlichen Zustimmung durchgeführt werden; Veranstaltungen ohne eine solche schriftliche Zustimmung sind nicht erlaubt.

VI. HAUSRECHT
Das Hausrecht üben ausschließlich die Eigentümer, der Betreiber, dessen Bevollmächtigte und zugehöriges Personal aus; deren Anweisungen ist unverzüglich Folge zu leisten.

VII. HAFTUNG
Sportpark Dresden haftet für etwaige Körper- und Gesundheitsschäden des Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für andere Schäden haftet Sportpark Dresden dem Kunden nach den gesetzlichen Regelungen, sofern der Schaden auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit, einschließlich Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Sportpark Dresden, zurückzuführen ist. Ist die Schadenherbeiführung oder die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht des Sportpark Dresden auf einfache oder leichte Fahrlässigkeit zurückzuführen, haftet der Sportpark Dresden begrenzt auf den vorhersehbaren, typischerweise erwartbaren Schaden. Ist vorstehend nicht etwas abweichendes geregelt, ist die Haftung ausgeschlossen.

Das Mitbringen von Wertsachen ist zu vermeiden. Bei Bedarf können Wertsachen am Counter/Rezeption gegen Quittung hinterlegt werden. Liegengebliebene Gegenstände oder sonstige Fundsachen verpflichten Sportpark Dresden nicht zur Verwahrung.

Der zum Gelände des Sportpark Dresden gehörende Parkplatz kann von Kunden auf eigene Gefahr genutzt werden. Für Garderobe stehen dem Kunden abschließbare Schränke zur Verfügung. Für aus Umständen, die Sportpark Dresden nicht zu vertreten hat, abhanden gekommene Garderobe und sonstige Gegenstände des Kunden haftet Sportpark Dresden nicht.

Für vom Kunden zu vertretende Personen- oder Sachschäden haftet dieser selbst, es sei denn, der konkrete Schaden ist auf eine Verletzung der Verkehrssicherungspflicht des Sportpark Dresden zurückzuführen.

VIII. ZUWIDERHANDLUNGEN
Sollte es aufgrund der Verletzung dieser Geschäfts- und Spielbedingungen notwendig sein, kann der Betreiber den Ausschluss von der weiteren Nutzung der Anlage ohne Befreiung von der Verpflichtung zur Zahlung des jeweils gültigen Mietpreises oder des Mitgliedsbeitrags sowie weitergehend Hausverbot verfügen. Ein Anspruch auf Rückerstattung der bereits gezahlten Entgelte für die ausgeschlos-sene Nutzung besteht nicht.
Die Geltendmachung von weitergehenden Schadenersatz- und anderen gesetzlichen Ansprüchen bleibt vorbehalten.

IX. ALLGEMEINE GELTUNGSREGELN
Sollten einzelne Bestimmungen der Geschäfts- und Buchungs- bedingungen rechtsunwirksam sein oder nicht angewendet werden können, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Statt dessen gelten Regelungen, die den beabsichtigten rechtlich und wirtschaftlich verfolgten Zweck am ehesten erreichen.

X. GERICHTSSTAND UND ERFÜLLUNGSORT
Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Dresden.